10. Februar 2016

Valentinstag: Radio-Hörer setzen auf Lovesongs... und Liebe

  • Europaweite Umfrage von radio.de zeigt die Bedeutung des Valentinstags: Nur gut 5 Prozent der Hörer bedeutet der Valentinstag nichts
  • In Frankreich planen die Verliebten Candle-Light-Dinner, in Spanien sind die Liebeslieder am wichtigsten

Hamburg, 10. Februar 2016. radio.de, Deutschlands größte Radio-App und -Website, hat anlässlich des kommenden Valentinstages ihre Hörer in vier europäischen Ländern gefragt, womit sie, geschlechterunabhängig, ihren Schatz am Valentinstag überraschen wollen.

Die gute Nachricht zuerst: Nur 5 Prozent der Hörer wählten die Antwort "Dieser Tag bedeutet mir nichts"; der Trend zur Romantik ist, zumindest unter Radiohörern, ungebrochen. Die größten Romantiker waren dabei in Spanien zu finden, mit nur 3,7 Prozent Desinteresse am Valentinstag, die größten Romantikbanausen in Deutschland mit über 7 Prozent.

Bei den restlichen möglichen Antworten schnitt das Candle-Light-Dinner mit 28,2 Prozent Zustimmung am schlechtesten ab, vor allem, weil die Spanier und Spanierinnen das gar nicht mit dem Valentinstag zu verbinden scheinen: Nur 14,4 Prozent der Radiohörer zwischen Murcia und Madrid setzen auf das romantische Abendessen. Ganz anders die Zahlen in Frankreich, da gehört es am Tag der Liebenden für 43,2 Prozent dazu.

Deutlich stärker im direkten Vergleich der Lovesong: Zwar setzen nur knapp 30 Prozent der französischen Teilnehmer auf die Kraft der Liebeslieder, aber in den anderen Ländern schneiden Lovesongs stark ab und kommen insgesamt auf fast 40 Prozent Zustimmung, am deutlichsten in Spanien mit 42,4 Prozent. radio.de empfiehlt dazu seinen Hörern die Sammlung romantischer Sender unter http://www.radio.de/valentinstag/.

Und bei der letzten Option waren sich alle einig, 46,2 Prozent der Teilnehmer quer durch Europa wählten die absichtlich mehrdeutige Antwort "♥♥♥", was einfach "Liebe" bedeutet ... oder auch mehr.

Quelle: Umfrage auf den regionalen radio.net Plattformen radio.de, radio.at, radio.fr und radio.es in Deutschland, Österreich, Frankreich und Spanien. 1500 Teilnehmer, Mehrfachantworten waren erlaubt.

 

Über radio.net // radio.de GmbH

Die radio.de GmbH ist der Betreiber der internationalen Plattform radio.net, sowie der nationalen Plattformen radio.de, radio.at, radio.fr, radio.es, radio.pt, radio.it, radio.pl, radio.se und radio.dk.

Nach dem erfolgreichen Start von radio.de 2007 begann 2008 die europaweite Expansion die 2015 mit dem Launch der internationalen Plattform radio.net auch ausserhalb von Europa fortgesetzt wurde.

Der Service bietet mit nur einem Klick Zugriff auf mehr als 30.000 nationale und internationale Sender, Webradios und Podcasts. Auch unterwegs ist immer der passende Sender mit dabei – die kostenlose App ist für iOS- sowie Android-Smartphones und -Tablets, Windows Phones und BlackBerry10-Geräte erhältlich.

Nutzer finden mit dem Radioplayer sowohl rein internetbasierte Sender als auch die Online-Streams bekannter UKW-Stationen. Neben redaktionellen und persönlichen Hör-Tipps lassen sich die Sender nach Beliebtheit, Musikrichtung, Thema, Stadt, Land oder Sprache sortieren.

radio.de ist mit monatlich über 20,3 Millionen Website- und Mobile-Visits laut IVW die größte Radioplattform Deutschlands.

Mehr